Ernst Berger
1. Vorsitzender
Willkommen beim CDU-Stadtverband Meßstetten

auf unserer Hompage werden Sie zukünftig
über alles Wissenswerte,
aktuelle Termine und
geplante Veranstaltungen
des Stadtverbandes informiert.

Unterhalb und an der rechten Fensterseite erfahren Sie alles aktuelle des Kreisverbandes bzw. der CDU direkt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Schauen Sie mal wieder rein.



 
14.10.2020 | Suanne Stehle
Baumpflanzaktion der CDU Zollernalb

Der CDU-Kreisverband Zollernalb hat 20 Weißtannen im Wald bei Hausen am Tann gepflanzt. Die Kreisvorsitzende, Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, der CDU Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Hechingen-Münsingen, Karl-Wilhelm Röhm und der Hausener Bürgermeister Stefan Weiskopf machten bei der Baumpflanzaktion des Kreisverbands gemeinsam mit Revierleiter Elmar Maler den Anfang.



09.03.2020 | Susanne Stehle
Bei ihrer Vorstandssitzung hat sich die CDU im Zollernalbkreis mit Vertretern der Katholischen und Evangelischen Kirchen im Dekanat ausgetauscht
Für die Katholische Kirche nahm Dekan Alexander Halter, für die Evangelische Kirche nahm Beatus Widmann an diesem Austausch teil. Dazu erklärt die Vorsitzende der CDU im Kreis, Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL: „Das C ist für uns nicht nur irgendein Buchstabe, das C, das Christliche ist Teil unserer Identität als Partei und Teil unseres Politikstils. Unsere Orientierung ist das christliche Menschenbild und die daraus resultierenden Grundwerte von Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit. Ich freue mich daher sehr, dass wir heute zu diesem Austausch zusammengekommen sind.“

 

Der Kreisvorstand der CDU sprach sich gemeinsam mit Dekan Halter und Dekan Widmann an diesem Abend auch für ein entschlossenes Eintreten für unsere Demokratie und gegen Hass und Hetze aus. Dazu sagt die Vorsitzende der Kreis-CDU, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut: „Aus dem C in CDU erwächst auch eine besondere Verantwortung für unsere Gesellschaft und für unsere Demokratie. So sehr unsere Demokratie eine Erfolgsgeschichte ist, so wenig ist sie eine Selbstverständlichkeit. Gerade heute, in einer Zeit, wo wir Anschläge wie in Halle oder in Hanau  erleben, muss uns klar sein: Unsere Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit. Und wir alle, wir Christen, wir Christlichen Demokraten, sind gefordert, für unsere Demokratie und gegen Hass und Hetze einzustehen.“

 



05.03.2020
An die CDU-Mitglieder im Landtagswahlkreis 63 Balingen

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

bitte beachten Sie die Absage der morgigen Wahlkreismitgliederversammlung und lesen Sie dazu die Pressemitteilung des

CDU-Bezirksverbandes:

 

„Pressemitteilung CDU-Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern

 

Der CDU-Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern hat heute entschieden, die für kommendes Wochenende angesetzten landkreisübergreifenden Nominierungen der Kandidaten für die Landtagswahl 2021 für die Wahlkreise 68 (Wangen-Illertal) und 63 (Balingen) aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus abzusagen.

„Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, da das Ansteckungsrisiko sehr gering ist und wir auch nicht zur allgemeinen Verunsicherung beitragen möchten. Trotzdem wollen wir sehr verantwortungsvoll mit der Situation umgehen, alle Risiken ausschließen und vor allem sicherstellen, dass wir eine reibungslose und faire Kandidatennominierung sicherstellen können. Aufgrund der aktuellen herausgegebenen Quarantäne-Vorschriften ist davon auszugehen, dass gewisse Risikogruppen an Großveranstaltungen nicht teilnehmen werden und vom Besuch öffentlicher Veranstaltungen absehen.

Da Nominierungen aber allen Mitgliedern offenstehen müssen, halten wir zum jetzigen Zeitpunkt eine ordentliche Mitgliederbeteiligung für nicht ausreichend gegeben. Um allen Mitgliedern gleichermaßen die Möglichkeit zu geben, an unseren Nominierungen teilzunehmen, werden wir die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachholen“ erklärte der CDU-Bezirksvorsitzende Thomas Bareiß MdB.“


02.03.2020
Auf Einladung von Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und den CDU Verbänden Bisingen, Burladingen, Hechingen und Rangendingen war Eisenmann in die Hohenzollernhalle nach Bisingen gekommen
Tolle Stimmung, mehr als 350 Gäste und stehende Ovationen gab es am 26. Februar beim Politischen Aschermittwoch für Kultusministerin und CDU-Spitzenkandidatin Dr. Susanne Eisenmann.