Neuigkeiten
13.03.2017, 07:56 Uhr | Anne Heller
Frauenunion Zollenalbkreis besucht Kleinkunsttheater „Schlichem-ART“ in Schömberg
Für ihre erste Vorstandssitzung der Frauenunion Zollernalb fuhren die Unionsdamen nach Schömberg.

Trotz Gespannt sein und Neugierde auf die Schauspielkunst von Holger Kugele, dem Sohn von Veronika Kugele aus ihrem Vorstandteam,  hielten die Damen ihre Sitzung vor dem Besuch des Theaters ab. Beraten wurden Themen und Ideen, die im Jahr 2017 angestrebt werden, auch mit Blick auf die Bundestagswahl im Herbst dieses Jahres und unterstützende Aktionen für die Wahlkreisabgeordneten Annette Widmann-Mauz MdB und Thomas Bareiß MdB. Es wird der Kontakt mit dem Lions-Club angestrebt, Frau Bartholomoe wird zum Thema Kinderhospiz eingeladen. Die Fachberatungsstelle für Wohnungslose und ambulant betreutes Wohnen ist im Jakobus-Haus in Balingen angesiedelt, deren Leiterin wollen die Unionsfrauen als Fachreferentin gewinnen. Frau Ruth Braun ist ausgebildete Natur und Landschaftsführerin und bietet den Damen eine geführte Wanderung in der Umgebung von Nusplingen an. Ebenfalls steht auf dem Jahresprogramm die geführte Besichtigung der Philipp-Matthäus-Hahn Schule durch den Schulleiter Eugen Straubinger.  

Der aus Schömberg gebürtige Schauspieler Holger Kugele erfüllte sich im Sommer 2016 einen Kindheitstraum und gründete mit Schlichem-ART sein eigenes Theater im Schlichemtal.  Die schwäbische Komödie "Was du kannsch, kann i au" wurde in drei Akten aufgeführt. Das Publikum konnte sich mit den beiden Komödianten Sabine und Stefan über jede Menge Beziehungskomik freuen. Sie spielten ein Ehepaar, das sich nach 15 Jahren Ehe auseinandergelebt haben.  Lachen dringend erwünscht, ist das Motto von Holger Kugele, wofür auch die Herzen der Unionsfrauen schlugen –denn schließlich ist Lachen gesund. Ein gelungener und amüsanter Abend, den sich die25 anwesenden Unionfrauen nicht entgehen lassen wollten.

Schömberg -