23.10.2016

Der CDU-Stadtverband Meßstetten hatte seine Mitglieder zu einem politischen Frühschoppen eingeladen. Gastrednerin war unsere Landtagsabgeordnete und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Dieser Einladung waren am vergangenen Sonntagmorgen über 60 Personen in „Charlys Stadl“ nach Hartheim gefolgt. Nach der Begrüßung durch den CDU- Stadtsverbandsvorsitzenden Ernst Berger zeigte Landrat Günter-Martin Pauli den Gästen die politischen Schwerpunkte im Landkreis auf. Es folgten die Ausführungen von Frau Hoffmeister-Kraut die den Blickwinkel auf Landesthemen und darüber hinaus den Parteifreunden nahe brachte.

Im Anschluss bestand die Möglichkeit in den Lammstuben in „Charly Stadl“ sich bei Schlachtplatte und anderen Speisen das sonntägliche Mittagessen einzunehmen. Eine rundum gelungene Veranstaltung des Meßstetter CDU-Stadtverbandes.  

 

weiter

15.09.2016
Zu einer interessanten Infofahrt hatten der CDU-Stadtverband und Herr Norbert Lins (Mitglied des Europäischen Parlaments) nach Straßburg eingeladen. Bei solchen Besuchsfahrten zum EU-Parlament (EP) sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen kleinen Einblick in dessen vielfältige Arbeit erhalten. Herr Lins stellte kurz die Strukturen im EP vor. Von den 751 EU-Abgeordneten sind 96 Deutsche.
Das EP vertritt 507 Millionen Menschen. Zum Vergleich: Die 631 Bundestagsabgeordneten vertreten 83 Millionen Mitbürger.  Anschaulich berichtete Herr Lins über sein umfangreiches Arbeitsfeld in den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt und ging auf aktuelle Themenbereiche innerhalb der EU ein. Derzeit werde in den Mitgliedsstaaten verstärkt die Arbeit im vereinten Europa kritisch hinterfragt und gleichzeitig z.B. die umfangreichen Erleichterungen im Reise-, Zahlungs- und Wirtschaftsverkehr als selbstverständlich angenommen. Ferner wird oft übersehen, dass in Mitteleuropa seit mehr als 70 Jahren kein Krieg mehr getobt hat, was vor der intensiven europäischen Zusammenarbeit leider alle paar Jahrzehnte stattfand, dabei das mühsam Aufgebaute erneut zerstört wurde und millionenfaches Leid über die Menschen brachte. Eine lebhafte Diskussionsrunde schloss sich an. Auf der Besuchertribüne des EU-Parlaments nahm die Reisegruppe anschließend Platz und verfolgte einen Abstimmungsmarathon der EU-Abgeordneten. Nach einem wohlschmeckenden Mittagessen in der Besucherkantine des EP fuhr die Reisegruppe in die interessante Innenstadt der Elsass-Metropole. Bei einem geführten Rundgang durch das Zentrum der einstigen Römergründung, das gotische Münster, Petit France und verschiedene Brücken wurde eine Kaffeepause eingelegt. Mit reichlich neuen Eindrücken und deutlich mehr Verständnis für die vielfältige Arbeit im EP fuhr die gut gestimmte Gruppe durch das herbstliche Kinzigtal auf den Heuberg zurück. Das herrliche Wetter trug seinen Teil zum guten Gelingen des informativen und doch geselligen Tages bei. Die Fahrtteilnehmer bedankten sich beim EU-Abgeordneten Norbert Lins und den Organisatoren der interessanten Fahrt.
weiter

31.07.2016
Im Rahmen der mitgliederoffenen Veranstaltungen des CDU-Stadtverbandes Meßstetten hatte der Stadtverband zu einer Besichtigung des Testturms in Rottweil eingeladen. Dieser Einladung waren insgesamt 45 Personen gefolgt. Die Interessierten aus Meßstetten und seinen Stadtteilen, aus Nusplingen und Obernheim trafen sich um 19:00 Uhr in Rottweil beim Testturm. Zunächst gab es eine Präsentation über die Bauentwicklung und die angewandten Techniken bei diesem imposanten Gebäude. Aber auch über die Geschichte im Vorfeld und natürlich über den Betreiber ThyssenKrupp und seine Wahl für den Standort Rottweil gab es viel Wissenswertes. Am Testturm selbst erfuhren die Teilnehmer Einzelheiten über den aktuellen Stand und die weitere Entwicklung bis zur Fertigstellung. Im Namen des CDU-Stadtverbandes bedankte sich der stellvertretende Vorsitzende Georg Maier, der den Besuch organisiert hatte, bei den beiden Baustellenführern und natürlich bei den Teilnehmern für ihr Interesse.     
weiter

10.04.2016
In der Café-Lounge-Bar „tonic“ begrüßte der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Ernst Berger die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste.
Als Ehrengäste nahmen Landrat Günther-Martin Pauli (MdL) und Bürgermeister Frank Schroft teil. Nach Bergers kurzer Einführung und Totenehrung berichtete der zweite Vorsitzende Georg Maier, in Vertretung des verhinderten Schriftführers Bernhard Dreher, über die zahlreichen Termine und durchgeführten Veranstaltungen. Dabei erinnerte er u.a. an die mitgliederoffenen Besichtigungen der Meßstetter Schulen, Feuerwehr, Sozialstation mit Nachbarschaftshilfe sowie Pflegehaus, Jugendraum, Klärwerk Unterdigisheim, Museum, LEA, den Milchviehbetrieb mit Biogas-Anlage der Familien Huber und an die geführte Wanderung auf dem geologischen Lehrpfad im Nusplinger Plattenkalk.
Auch über die verschiedenen Aktivitäten vor der Landtagswahl wurde ebenfalls anschaulich informiert.
Schatzmeister Bodo Schüssler berichtete über eine gute Finanzlage, was von den Kassenprüfern bestätigt und als vorbildliche Kassenführung gelobt wurde. Die Entlastung leitete Bürgermeister Schroft und verband diese gleichzeitig mit seinem Grußwort an die Besucher. Zur Leitung der Wahlen erklärte sich Jörg Hohmann bereit.
Die Mitgliederversammlung bestätigte Ernst Berger als ersten Vorsitzenden, ebenso seine beiden Stellvertreter Sylke Schlude und Georg Maier, Schatzmeister Bodo Schüssler und Schriftführer Bernhard Dreher. Personelle Veränderungen gab es bei den Beisitzern. Ausgeschieden sind Philipp Eppler, Alfred Fauser und Matthias Frankenberg.
Neu gewählt wurden Erwin Gomeringer, Günther Moser und Ann-Kathrin Reger.
In seinem ausführlichen Grußwort bedankte sich Landrat Günther-Martin Pauli (MdL) für die aktive Arbeit des CDU-Stadtverbandes Meßstetten und die vorbildliche Unterstützung vor Wahlen. Zum unerfreulichen Ergebnis der CDU bei der Landtagswahl nannte er einige Hintergründe und Vergleichszahlen.
Vor ihrem Schlusswort erinnerte die zweite Vorsitzende Sylke Schlude mit einem interessanten PowerPoint-Bildervortrag an zahlreiche Aktivitäten des CDU-Stadtverbandes Meßstetten. Am Ende der Veranstaltung wies sie noch auf die geplante Reise im September nach Straßburg ins Europaparlament hin und verteilte diesbezüglich Infoflyer.
weiter